Geschichte

Das Unternehmen wurde 1981 als Einzelfirma E+A Elektromaschinen und Antriebe von Rolf Meyer gegründet. 1992 erfolgte die Umwandlung der Einzelfirma in die heute bestehende Aktiengesellschaft. Seit 2007 ist e+a in Asien, seit 2008 in den USA vertreten. 

Meilensteine der Unternehmensgeschichte

JahrEvent
1996

Entwicklung und Herstellung der weltweit ersten asynchron Motorelemente mit einer Leistung von 40kW bei  40‘000 min-1 für Werkzeugmaschinen-Spindel

1997

Gründung der E+A Forschungsinstitut Elektromaschinen GmbH

1998

Gründung der E+A Elektromaschinen-Holding im Rahmen eines Management-Buy-Out

2000

Patentanmeldung für den ALKA™-Wicklungsschutz der e+a-Statoren

2000

Erweiterung der Fertigung durch einen Neubau

2001

Aufbau eines eigenen Prüffeldes

2004

Entwicklung des ENCA™-Wicklungsschutzes für e+a-Statoren und Beginn der Auslieferung von bearbeiteten Motorelementen

2007

Aufbau einer Vertretung in Taiwan

2008

Fusion der E+A Elektromaschinen u. Antriebe AG und der E+A Forschungsinstitut Elektromaschinen GmbH zur e+a Elektromaschinen und Antriebe AG

2008

Aufbau einer Vertretung in den USA

2008

Aufbau einer Vertretung in Südkorea

2009

Beginn der Auslieferung selbst produzierter CFK-Bandagen für Permanentmagnet-Rotoren

2009

Einführung des ENCA™-V Wicklungsschutzes (Komplett Verguss) für e+a-Statoren

2010

Einführung der PMSM-Rotorvariante SYM-light (Magnetmontage direkt auf die Welle)

2011

Aufbau einer Vertretung in Japan

2011

Inbetriebnahme eines 850 kW-Motorelementes

2011

Neuentwicklung hochpoliger asynchroner Motorelemente mit Kupferprofilrotoren als drehmomentstarke ASMPro-Baureihe

2012

Einführung der ersten Baureihe schnelllaufender Torque-Motoren

2012

Zertifizierung ISO 9001

2014

Erfolgreicher Test von e+a Motorelementen im SubSea Bereich

2015

Neue Baureihe Kleinmotoren

2015

Entwicklung einer robusten Synchronrotorvariante für besondere Umgebungsbedingungen

2016

Einführung der ECON Asynchronrotoren

2017

Neue Baureihe Synchronrotoren mit innenliegenden Magneten